Datenschutz.

 

Datenschutzerklärung

Wir legen allergrößten Wert auf den Schutz und die Sicherheit Ihrer Daten. Falls Ihnen nachfolgende Informationen zum Datenschutz bei CareMi nicht ausreichen, stehen wir Ihnen für Rückfragen unter datenschutz@care-mi.de gerne zur Verfügung. Die Rechtsgrundlage beim Datenschutz im Zusammenhang mit unseren E-Mail-Dienstleistungen bilden die deutschen gesetzlichen Bestimmungen, das sind unter anderem das TMG, das TKG, die TKÜV und das BDSG. Die Dienste von CareMI werden auf Servern in Deutschland gehostet. Grundsätzlich wird zwischen Bestandsdaten, Nutzungsdaten und Inhaltsdaten (wie E-Mails, Kontakte und Termine) unterschieden.

 

Bestandsdaten

Wir erheben ausschließlich ihre Bestandsdaten, damit ein ordentliches Vertragsverhältnis zustande kommt.

 

Nutzungsdaten

Die Nutzungsdaten sind alle Daten, die durch die Nutzung von CareMi anfallen. Wir protokollieren postfachbezogen jedes Senden und Empfangen von E-Mails, das Zugreifen auf Postfächer, Webmailer sowie auf die Kundenoberfläche, um technische Störungen und Fehler rasch nachvollziehen und beseitigen und Missbräuche feststellen zu können. Diese Daten löschen wir automatisiert nach 4 Wochen. Außerdem erstellen wir anonym Nutzungsstatistiken, die keinen Postfachbezug aufweisen.

 

Ihre E-Mails, Adress- und Kalenderdaten:

Wir weisen darauf hin, dass es uns aus rein technischer Sicht möglich ist, all Ihre E-Mails, Adress- Kalenderdaten und sonstige Daten einzusehen. Ihre E-Mails sind aber durch das Briefgeheimnis geschützt und das -rein technisch mögliche- Einsehen würde einen Straftatbestand darstellen. Wir sichern Ihnen zu, Ihre Daten zu keinem Zeitpunkt einzusehen oder zu verwenden. Wir sichern Ihre E-Mails, Adressbuch- und Kalenderdaten täglich, damit bei technischen Defekten möglichst kein Datenverlust für Sie entsteht. Bitte erstellen Sie zur Sicherheit jedoch zusätzlich selbst regelmäßig Kopien.

Wir lassen Ihre Mails automatisiert durch Viren- und Spamfilter laufen. Mails, in denen unser Filtersystem Spam, Viren oder typische, üblicherweise zur Verbreitung von Viren genutzte Programme entdeckt, werden von unserem System nicht angenommen. Bei uns greifen Sie optional verschlüsselt auf Ihr Postfach zu, damit niemand Ihre Daten abfangen kann. Wenn Sie E-Mails senden oder empfangen, versucht unser Server stets, mit der Gegenstelle verschlüsselt zu kommunizieren, wenn diese das unterstützt.

Wenn wir nach Vertragsende Ihren Online Dienst (einschliesslich Einstellungen, Zugangsdaten und Zusatzfunktionen wie Kalender und Adressbuch) löschen, bleiben Ihre Daten in den Backups noch weitere vierzehn Tage gespeichert, dann sind sie restlos gelöscht. Natürlich können Sie jederzeit die sofortige Löschung Ihres Datenbestandes verlangen - Ihre Daten sind dann nur noch vierzehn Tage lang in unseren Backups vorhanden.

 

Cookies

Für die Authentifizierung nutzen wir im Onlinedienst und im Webmailer so genannte Session-Cookies. Die Daten, die dabei auf Ihrem Computer gespeichert werden, dienen ausschliesslich der Authentifizierung und werden insbesondere nicht dazu verwendet, Nutzerprofile oder dergleichen zu erstellen. Die Cookies werden nach dem Ende der jeweiligen Sitzung wieder gelöscht.

 

Weitergabe

Wir werden zu keinem Zeitpunkt freiwillig Ihre Daten an Dritte weitergeben. In bestimmten gesetzlich geregelten Fällen, insbesondere bei Vorlage eines richterlichen Beschlusses im Falle einer Straftat, sind wir zur Herausgabe der Daten (einschliesslich Kalenderdaten usw.) bzw. des E-Mail-Verkehrs verpflichtet.